Auf Langeland liegt das äußerst schöne Schloss Tranekær in der Nähe des kleinen Dorfes Tranekær. Das Schloss kann auf das 13. Jahrhundert datiert werden und wurde 1241 der Abel-Linie der königlichen Familie zugeführt. 


1645 erhielt der gut situierte Reichsrat Christian Rantzau Schloss Tranekær als Pfand. Margrethe Dorothea, die Tochter von Christian Rantzau, war 1656 Dänemarks reichste Erbin und zog so die Aufmerksamkeit vieler männlicher Verehrer auf sich, u. a. die des 31-jährigen Reichsgrafen Frederik Ahlefeldt. Die Aufmerksamkeit war so stark, dass Frederik Ahlefeldt sich dazu entschloss, Margrethe Dorothea zu entführen und sie zu heiraten, da ihr Vater die Liaison nicht gutheißen wollte. Dies führte dazu, dass Frederik Ahlefeldt im Jahre 1659 Schloss Tranekær als ein Teil von Margrethe Dorotheas Mitgift übernahm. Seitdem war das Schloss Tranekær im Besitz von Verwandten des Reichsgrafen.

Schloss Tranekær ist wunderschön vom alten Wallgraben mit Zugbrücke umgeben. Da das Schloss Tranekær auf einem steilen Hügel liegt, ist es bei vielen auch als das nicht zu vereinnahmende Schloss auf Langeland bekannt. Das heutige Schloss Tranekær besteht aus zwei zusammengelegten Gebäuden, die rechtwinklig zueinander stehen.

Wohnen wie Graf Ahlefeldt

Über Slotsferie Danmark können Sie den Ladegården mieten, der bis vor kurzem der Privatwohnsitz des Grafenpaares Ahlefeldt war. Der Ladegården ist nur einen Steinwurf vom Schloss Tranekær entfernt, wo man den Schlosspark und die unglaublich schöne Natur in der Umgebung erleben kann. 

Der Ladegården bietet 18 Personen Platz und kann zusammen mit dem großen Rittersaal auf Schloss Tranekær oder den angrenzenden Räumen für Kurse, Meetings usw. gemietet werden. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.